Aktuelles aus dem Beruflichen Gymnasium für Gesundheit und Soziales

Erfolgreiche KMK-Prüfungen im Berufsfeld Gesundheit am KKBK

Herzlichst gratulieren wir unseren Lernenden im Beruflichen Gymnasium zur erfolgreich bestandenen Englisch-Prüfung des KMK-Fremdsprachenzertifikats im Fachbereich Gesundheit.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitliches Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkompetenzen auf der Basis des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens.

Der Medical English Kurs im Beruflichen Gymnasium bereitet die Lernenden im Rahmen des Differenzierungskurses gezielt auf die freiwillige Prüfung vor. Lernende wählen ihre Niveaustufe selbst und wenden ihre Englischkenntnisse ausschließlich im beruflichen Kontext an.

Mit Bravur haben Alexandra Ulinici, Leo Heim und Calvin Jansen aus der Unter- und Mittelstufe des Beruflichen Gymnasiums den schriftlichen sowie den mündlichen Teil des KMK-Fremdsprachenzertifikats abgeschlossen. Dazu gehören die Prüfungsteile: Hören, Lesen, Produktion (englischen Fachtext verfassen), Mediation und Interaktion (mündlicher Prüfungsteil).

Wir beglückwünschen unsere Absolventen zu dieser besonderen Leistungsbereitschaft und wünschen viel Erfolg für den weiteren Werdegang!

Interessieren Sie sich für das KMK-Fremdsprachenzertifikat? Wir freuen uns über Anfragen – auch aus anderen Bildungsgängen im Rahmen des Erasmus+-Programms: heidi.hessler@kkbk-ob.schulserver.de


Berufliches Gymnasium für Gesundheit? Was ist das eigentlich? In diesem Erklär-Video erhalten Sie Antworten!

 

Interessieren Sie sich für die Allgemeine Hochschulreife und ziehen hierfür eine Beratung zur Nachanmeldung in Betracht? Schauen Sie sich vorab gerne das Erklärvideo des Beruflichen Gymnasiums an!


Die Schüler des Beruflichen Gymnasiums mit eigenem Stand auf der Oberhausener Gesundheits- und Pflegemesse vertreten

 

Am Mittwoch, den 30.10.19, fand zum dritten Mal die Oberhausener Gesundheits- und Pflegemesse in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter Oberhausen und Mühlheim im TZU-Gebäude an der Essener Straße statt.

Zwischen 9 und 13 Uhr präsentierten dort diverse Aussteller ihre Betriebe und Unternehmen an eigenen Ständen, die zum Teil interaktive Einblicke boten und über Studiengänge und Berufe im Bereich der Gesundheit informierten, darunter die Studiengänge „Humanmedizin“ und „Physiotherapie“, aber auch Berufe, wie der des Altenpflegers oder des Gesundheits- und Krankenpflegers. So war es besonders den vielen Schülern, die die Messe besuchten, möglich, sich beruflich und schulisch zu orientieren und zu informieren.

Auch das Käthe-Kollwitz-Berufskolleg (KKBK) wurde dort vom Beruflichen Gymnasium für Gesundheit vertreten. Die Schüler der Mittelstufe betreuten gemeinsam mit ihren Lehrern ihren Stand und stellten dort neben den vielen Bildungs- und Berufsabschlüssen am KKBK in den Bereichen Gesundheit, Erziehung/Soziales, Ernährung, Körperpflege und Medientechnik insbesondere die für die allgemeine Hochschulreife relevanten Schwerpunktfächer Biologie, Gesundheit und Psychologie im Beruflichen Gymnasium vor.

Es wurden biologische Experimente, deren Ergebnisse ausgelegt wurden, sowie psychologische Tests durchgeführt und von den Schülern erstellte Plakate zu verschiedenen Gesundheitsmodellen gezeigt. Dadurch war es den vielen interessierten Schülern und Besuchern der Messe möglich, auf praktische Art und Weise die Inhalte dieses Bildungsganges kennenzulernen, während viele Fragen zum Unterrichtsalltag und der Schulorganisation an der „Käthe“ auch aus erster Hand beantwortet werden konnten.Insgesamt bestand ein reges Interesse das Berufliche Gymnasium persönlich und in der fachlichen Praxis kennenzulernen, sodass die Schüler der Mittelstufe sowohl als Vertreter für ihren Bildungsgang aber auch als Messebesucher neue Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen konnten. Man freut sich darauf, dass Käthe-Kollwitz-Berufskolleg auch im nächsten Jahr zu vertreten.

Für das Berufliche Gymnasium und die „Käthe“ (Alina Dach)